Tarot Karten legen Einführung

Tarot Karten legen – Einführung: Was ist das? Was machen wir?

Das Thema Tarot Karten scheint immer gefragter zu werden und daher wollen wir mal eine etwas größere Blogreihe darüber führen. Mit diesem Beitrag werden wir beginnen und weitere detailliertere werden dann folgen.

Zu Beginn gilt es jedoch zu klären, was sind denn überhaupt Tarot Karten und was macht man da überhaupt genau? Diese beiden Fragen werden wir in diesem Beitrag beantworten.

Unser Zweck der Tarot Karten

Immer weniger hören wir auch unser Bauchgefühl, auf unsere Intuition und werden immer kopflastiger. Um diese Verbindung wieder aufzubauen und zu stärken nutzen wir Tarot Karten.

Wir wollen die Verbindung zur eigenen Intuition wieder herstellen und das Bauchgefühl stärken.

Zu Beginn sollte man einfach mal ein Gefühl für die Karten entwickeln und die einzelnen Karten kennenlernen. Wie mit allem, was man neu beginnt, sollte man sich hier ein wenig Zeit geben und sich auch nicht unter Druck gesetzt fühlen!

Es erwartet dich eine völlig neue Welt, setz dich hin und beschäftige dich einfach in Ruhe damit 🙂

Wobei helfen Tarot Karten?

Grundsätzlich können dich Tarot Karten in vielerlei Hinsicht unterstützen. Hauptsächlich geht es jedoch um dich und deine persönlichen Bedürfnisse.

Die Karten werden Klarheit schaffen und dich dabei unterstützen, deine derzeitigen Herausforderungen zu lösen. Das können beispielsweise Liebes-, Gesundheits- oder auch Finanzthemen sein.

Wie verwendet man Tarot Karten?

Die genaue Herangehensweise werden wirst du Schritt für Schritt in den weiteren Artikeln lesen können. Grundsätzlich sei gesagt, dass dir die Karten eine Botschaft vermitteln. Du findest heraus wie du dich mit dieser Botschaft fühlst und schon kann eine innere Auseinandersetzung mit dem Thema beginnen.

Dadurch ist man stark mit seiner eigenen Intuition und seinem Bauchgefühl verbunden.

Ein vollständiges Kartendeck besteht aus 78 Karten. Es gibt viele verschiedene Decks, jedoch haben sie alle eines gemeinsam: Sie haben eine große und eine kleine Arkana – mehr dazu später noch.

Die Kurzfassung zur Anwendung der Karten wäre dann wie folgt:

Man beginnt mit dem Mischen der Karten, vor dem Kartenlegen stellt man sich eine bestimmte Situation vor, auf die man eine Antwort haben will und breitet anschließend die Karten ausgefächert vor sich aus.

Dann zieht man 4 Karten und legt sie verdeckt aufeinander. Die Karten werden nun aufgedeckt und kreuzförmig angeordnet. Die verschiedenen Karten zeigen dir nun die momentane Situation, was jetzt unwichtig ist, was nun beachtet werden soll und was danach kommt.

Können Tarot Karten die Zukunft vorhersagen?

Es geht in erster Linie weniger darum die Zukunft vorherzusagen, es geht mehr darum Einblicke in das eigene Bewusstsein zu schaffen.

Wenn die Karten also Handlungen vorhersagen, welche man tun sollte, dann muss man nicht immer gleich überstürzt das Land verlassen. Viel mehr steckt die Erkenntnis nämlich nicht in den Bildern, sondern in einem selbst!

 

Nun hast du einen ersten Einblick in das Tarot Karten legen bekommen. In den weiteren Beiträgen gehen wir dann auf die nächsten Schritte ein und wie man mit dem Karten legen beginnt. Hier geht’s zu Teil 2 der Tarot Karten.

Falls du noch keine Karten hast, dann kannst du dir ein komplettes Set gerne in unserem Shop bestellen. Ebenso gibt es dazu einen kompletten Videokurs von Österreichs wohl bekanntester Hexe, Birgit Jankovic-Steiner.

Die Karten und den Onlinekurs findest du hier: Tarot Karten Set und Onlinekurs bestellen

Vorheriger Beitrag
Die Grundausstattung für Junghexen – Das brauchst du wirklich!
Nächster Beitrag
Tarot Karten legen – Teil 2: Das Tarot Deck – Große und kleine Arkana

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.