Heilsteine - Der Rosenquarz

Heilsteine in der Magie – der Rosenquarz und seine Wirkung

Dass die Elemente der Erde unglaubliche Kräfte in sich tragen, hast du ja bereits erfahren.
Man kann sich diese Kräfte natürlich zu Nutzen machen, wenn man die Wirkung der verschiedenen Heilsteine kennt.

Also, lass uns heute mal mit dem wohl bekanntesten Heilstein beginnen – dem Rosenquarz.

Eigenschaften & Wirkung des Rosenquarz

Eine Legende besagt, dass der griechische Gott der Liebe Eros den Rosenquarz auf die Erde gebracht hat, um den Menschen Liebe zu schenken.
Dem Rosenquarz werden vor allem positive Eigenschaften zugesprochen, um das Liebesleben zu stärken und Ruhe zu bringen.

Der Heilstein soll bei Kopfschmerzen Linderung bringen, das Herz stärken und die Nerven beruhigen.
Er gilt als natürliches Mittel bei Schlafstörungen, übermäßigen Schwitzen und schlechter Haut.

In der Naturheilkunde wird der Rosenquarz auch bei verschiedenen Krankheitsbildern verwendet. 
So soll er bei Nierenkrankheiten, Thrombose und Venenentzündungen helfen, da er die Bildung der roten Blutkörperchen fördert.

Rosenquarz ist ein kleines Allround-Talent, so werden ihm nämlich auch strahlungsmildernde Eigenschaften zugesprochen.
Ein Stein neben dem WLAN-Router kann sich also lohnen 🙂 

Der Rosenquarz & die Sternzeichen

Einige Sternzeichen profitieren besonders von der Wirkung dieses Heilsteins.
Der Rosenquarz ist vor allem wichtig für den Stier, da er sein zugeordneter Geburtsstein ist.
Er entspannt den Stier und lässt ihn rücksichtsvoller mit sich selbst und den eigenen Gefühlen umgehen.

Bei den Fischen und Schützen fördert der Rosenquarz die Zufrieden und Sicherheit. 
Auch bei den Waagen und Zwillingen wirkt sich der Edelstein positiv auf das Gemüt und die Gefühlswelt aus.

Auswirkungen auf Gefühls- und Liebesleben

Der Rosenquarz kann die Bindung in der Partnerschaft stärken und das Vertrauen festigen.
Er kann die Liebe des Partners oder der Partnerin stärken, wenn er unter das Kopfkissen gelegt wird.

Aber auch bei Liebeskummer, Heimweh und Albträumen wird dem Heilstein ein positive Wirkung zugesprochen.
Er hilft emotionale und seelische Wunden zu heilen und stärkt dich für einen Neubeginn.
Rosenquarz fördert zudem auch mehr Selbstverantwortung zu übernehmen und die Empathie gegenüber anderen Menschen.

Die Verwendung von Rosenquarz

Die wohl bekannteste Form für die Verwendung des Rosenquarz ist als Schmuck.
Durch das tägliche Tragen, direkt am Körper, kann er seine heilende Wirkung komplett entfalten.

Aber auch das einfache Aufstellen im Raum, das Einlegen im Trinkwasser oder auch in Cremen kann helfen.

Stell den Heilstein in den Raum, wo er seine beruhigende Wirkung entfalten soll und wo es sich für dich richtig anfühlt.

Wenn dich die Kraft der Heilsteine fasziniert und du noch mehr über Magie wissen möchtest, dann schau dich mal im Bereich Hexenausbildung um.
Dort findest du viele digitale Videokurse und Ausbildungen für moderne Hexen.

Vorheriger Beitrag
Magische Farbenlehre – Wie wirken Farben in der Magie?
Nächster Beitrag
Die Grundausstattung für Junghexen – Das brauchst du wirklich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.